Ständig Ärger um das Hausgeld - Dauerproblem in der WEG

Problem: Fehlende Hausgeldzahlungen und Pflichten des Verwalters
Bildquelle: pixabay

Die Verwaltung von Wohnungseigentumsgemeinschaften (WEG) ist nicht einfach.  

Das Hausgeld ist dabei ein Dauerproblem. Oft zahlt einer oder mehrere Mitglieder der WEG über Jahre kein Hausgeld und es kommt dann der Folge deshalb zu finanziellen Problemen innerhalb der WEG. Diese Probleme sind häufig auch so groß, dass die Zwangsversteigerung der Immobilie betrieben werden muss.

Aus dem Versteigerungserlös können dann die übrigen Wohnungseigentümer ihren Anteil am Hausgeld zurück fordern.

Interessant hierbei: Der Verwalter der WEG muss dies (selbstständig) auch im Rahmen des Zwangsversteigerungsverfahren beantragen - sogar ohne entsprechenden Beschluss der Eigentümerversammlung. Dies hat der Bundesgerichtshof (BGH) entschieden: Urteil vom 8.12.2017, Az. V ZR 82/17.

 

Rund um das Wohnungseigentum gibt es vielfältige Problempunkte:

  • Verwalter
  • Wohnungseigtümerversammlung
  • Hausgeld
  • Instandhaltungsrücklagen
  • Beschlussfassungen

 

Holen Sie daher rechtzeitig Rechtsrat ein.